Gagging

Mit einer Domina lassen sich viele intime Praktiken ohne Vorkenntnisse ausleben. Als Sub, egal ob männlich oder weiblich, wird sich die Dame beim Telefonsex um jedes Deiner Bedürfnisse kümmern und Dir die ersten Schritte im Bereich des Knebeln einfacher machen. Gagging ist eine spezielle Form des Bondage, bei der die Domina den den Sub mit einem Hilfsmittel knebelt und dabei am Sprechen hindert. Je nach Session unterscheidet sich diese Praktik im Detail. Zum Einen kann Gagging verwendet werden, um den Sub gezielt zu demütigen und zu bestrafen, als Sklaventraining oder bei beim Soft Bondage, um die Vertrauensbasis und die Erregung zu verstärken. Gagging bietet großen erotischen Spielraum und ist am Telefon sicher und unkompliziert. Vor allem Anfänger können einen intensiven Einblick in das sadomasochistische Knebeln und die verwendeten Hilfsmittel wie Tücher und Ball Gag erhalten.

09005 - 99 88 10 75
€ 1,99 / Min. Festn. Mobil. max. € 2,99 / Min.

0930 - 60 20 61 03
€ 2,17 / Min aus Österreich
0906 - 40 55 60 Pin: 100
CHF 3,13 / Min aus der Schweiz

Gagging: Erniedrigend und Erregend gleichzeitig

Wenn Du Gagging mit einer Domina beim Telefonsex ausprobieren willst, stehen Dir eine Vielzahl von unterschiedlichen Damen zur Verfügung. Jede Domina nimmt Dich unterschiedlich hart ran und das macht den Telefonsex so reizvoll, denn Du kannst niemals voraussagen, wie intensiv die Bestrafung oder das Training wird. Der große Reiz im Gagging liegt darin, dass der Sub nicht reden kann und so einen Teil seiner Menschlichkeit verliert. Er ist der Domina ausgeliefert und kann nur Stöhngeräusche von sich geben, was die Kommunikation beim Bondage erschwert. Daher ist es notwendig, dass die Dame Erfahrung im Knebeln hat, damit es nicht zu Verletzungen oder zum Ersticken kommt. Kombiniert wird Knebeln mit Bondage und Foltermethoden, wie zum Beispiel dem Anketten in einer erniedrigen Position, in der Dein Genitalbereich offen präsentiert wird, ohne dass Du Dich bewegen kannst. Das soll die Rollenverteilung zwischen Domina und Sklave noch stärker in Szene setzen. Gagging findet sich in vielerlei Variationen, wobei das Knebeln mit einem Tuch oder Kleidungsstück, zum Beispiel der Unterwäsche der Domina, die einfachste Art darstellt. Entweder wird das Tuch in einen Ball geformt und einfach in den Mund geschoben oder um den Kopf gebunden, was einen anderen Reiz erzeugt. Viele Subs lieben den Geruch und Geschmack der getragenen Unterwäsche und werden dadurch stärker erregt. Andere Hilfsmittel sind der Gag Ball, Ring- oder Trensenknebel, Tape oder der Maulkorb. Auch Penisknebel kommen zum Einsatz. Sie sind ein Band aus Leder oder Lack, das an einer oder beiden Seiten mit einem Dildo ausgestattet ist, den die Domina anschließend zur Selbstbefriedigung nutzen kann. Der Sub wird dadurch beim Gagging noch stärker erniedrigt, da er nur noch ein Spielzeug für ihren Orgasmus ist. Der Gag Ball ist ein kleiner Ball aus Leder, Plastik oder Lack, der den Kiefer spreizt und den Speichelfluss immens anregt. Er gehört neben den Tüchern zu den beliebtesten Toys beim Gagging.