Zwangsentsamung

Was ist eine Entsamung? Natürlich ist damit der Orgasmus eines Mannes gemeint, der in den Momenten höchster Lust entsteht. Auf klassischem Weg entsteht das beim Sex oder der Masturbation und selbst im Traum. Doch findet sich eine äußerst erregende Art des Höhepunkts, die sich vor allem für masochistische Männer mit viel Ausdauer anbietet. Die Zwangsentsamung, auf Englisch „milking“, gehört zu den intensivsten und auf Dauer anstrengendsten Sexpraktiken im BDSM-Bereich und stellt eine körperliche und geistige Herausforderung für Männer dar. Die Entsamung dauert über einen langen Zeitraum an und Deine Prostata wird dabei immer wieder stimuliert, um noch mehr Samen zu erzeugen, der von der Domina gesammelt wird. Für das Milking stehen Utensilien zur Verfügung, die den Prozess automatisieren. Dabei kann sich Deine Herrin entspannen, während sie Dir bei der Qual zusieht.

09005 - 80 52 80 08
€ 1,99 / Min. Festn. Mobil. max. € 2,99 / Min.

0930 - 60 20 61 63
€ 2,17 / Min aus Österreich
0906 - 40 55 60 Pin: 515
CHF 3,13 / Min aus der Schweiz

Probiere die Zwangsentsamung am Telefon

Ein Highlight bei dieser Form der Entsamung ist die Möglichkeit, es auch in den eigenen vier Wänden zu tun. Wenn Du Dich von der Domina am Telefon über die Hotline leiten lässt, steht Dir einer Zwangsentsamung auf dem Sofa oder Deinem Bett nichts im Weg. Das Einzige was Du dazu benötigst ist Gleitmittel und je nach Deinen Vorlieben ein Peniskäfig, Keuschheitsgürtel oder Ähnliches. Die Domina wird Dich nun auf den Rücken legen oder in die Hundeposition befördern, die sich beide sehr gut für die Entsamung eignen. Der Schlüssel zum Milking ist die Prostata, die eine intensivere Stimulation als der Penis hervorruft und dadurch die Produktion von Sperma anregt. Sobald Du Dich in die Ausgangsposition begeben hast, wird die Domina Deinen Analbereich aufwärmen und langsam mit der Hilfe von Gleitmittel ihren Finger in Deinen Hintern einführen. Nun wird sie Deine Prostata stimulieren und solange Du Dich entspannst, wird es auch nicht wehtun. Das Ziel beim Milking besteht darin, Dir soviel Sperma abzuzapfen wie möglich. Aufgrund der ständigen Stimulation Deiner Prostata wirst Du viel Samen produzieren und einen ruinierten Orgasmus nach dem Anderen erleben. Einzigartig an der Zwangsentsamung ist der Fakt, dass Du selbst ohne einen erigierten Penis kommst. Das wirkliche Gefühl eines Orgasmus bleibt jedoch aus, du bist sozusagen dauergeil und wirst von Deiner Herrin als Sperma-Maschine benutzt. Sie kann Dich während der Entsamung mit weiteren Toys quälen, zum Beispiel Nippelklemmen oder einem harten Spanking. Je stärker Du erregt bist, desto mehr Samen wird produziert und desto öfter kommst Du. Es empfiehlt sich, bei langen Milking Sessions viel Gleitgel zu benutzen und den Analbereich vorher zu säubern. Ebenso darf es im Raum nicht zu kalt sein, sonst entspannt sich der Schließmuskel nicht. Wenn Deine Herrin nicht selbst Hand anlegen will, kann sie eine Entsamungsmaschine benutzen, die Deine Prostata stimuliert und Druck auf dem Penis aufbaut für intensive Samenergüsse.