Selfbondage

Wenn Du auf Bondage stehst, das Gefühl von Handschellen, Seilen oder engen Klamotten, die sich um Deinen Körper schlingen, dann bietet sich Selfbondage am Telefon sehr gut für Deinen Fetisch an. Die Telefonsexhotlines verbinden Dich zu erfahrenen Herrinnen, die sich mit dem Self-Bondage auskennen und Dir dabei über den Hörer behilflich sind. Sie geben Dir die nötigen Anweisungen, damit Du Dich sicher und ohne Probleme in den eigenen vier Wänden fesseln kannst. Dabei ist das direkte Gespräch mit der Domina essentiell für den Erfolg des Selfbondage, denn sie weiß, wie Bondage funktioniert. Du kannst Dich also zuhause einfach entspannen und den Befehlen Deiner Telefon-Domina folgen, um ein intensives SM-Erlebnis zu ermöglichen. Natürlich musst Du selbst für die notwendigen Sicherheitsvorkehrungen sorgen, denn Self-Bondage ist nicht ungefährlich. Leichtes Selfbondage jedoch ist immer möglich und intensiviert das Feeling ungemein.

09005 - 22 30 66 26
€ 1,99 / Min. Festn. Mobil. max. € 2,99 / Min.

0930 - 60 20 61 90
€ 2,17 / Min aus Österreich
0906 - 40 55 60 Pin: 087
CHF 3,13 / Min aus der Schweiz

Selfbondage für den willigen Sklaven

Beliebt beim Self-Bondage Telefonsex ist die Möglichkeit, der Domina all Deine Wünsche anzuvertrauen. Du kannst ihr davon erzählen, wie geil es Dich macht, mit einem Seidentuch gefesselt und anschließend ausgepeitscht zu werden. Vielleicht bereitet Dir auch das Andreaskreuz den ultimativen Kick, wenn Du hilflos an den Handschellen hängst und Dich nicht vom Fleck rühren kannst. Es finden sich eine Vielzahl von Rollenspielen im Selfbondage, die Du ausprobieren kannst und sich speziell für diese Form von Telefonsex eignen. Wenn Du ein Anfänger im Bereich des Bondage bist, ist Selfbondage ein guter Anfang, um diesen Fetisch auszuprobieren. Die Domina wird dafür nur Handschellen und leicht zu öffnende Tücher benutzen, die Dir das Gefühl des Gefesselten vermitteln werden. Sich selbst zu fesseln ist reizvoll, weil bei diesem Telefonsex die Befehle direkt von einer echten Domina kommen. Stelle Dein Telefon auf den Lautsprecher und befolge ganz genau die Schritte Deiner Herrin, die in heißen Latexklamotten am anderen Ende der Leitung sitzt. Zuerst wird sie Dich Dein Oberteil ausziehen lassen, damit Deine Handgelenke frei sind für die Selfbondage-Session. Nun wird sie Dir auftragen, die Handschellen langsam anzulegen und ihr genau zu berichten, was Du dabei fühlst. Je nach Erfahrung und Schmerzempfinden kannst Du die Handschellen enger stellen und dadurch das Gefühl noch intensivieren. Während der gesamten Telefonsex-Session spricht die Domina mit Dir und macht Dich heiß. Sie erzählt, wie Du am Bett angekettet bist und sie deshalb nicht lecken darfst. Sie macht sich zudem gerne lustig über ihre männlichen Sklaven, die sich selbst fesseln und sich nicht mehr befreien können. Das Self-Bondage spielt mit Deinen Emotionen und dem körperlichen Gefühl, sich nicht bewegen zu können. Selbst wenn Deine Domina erzählt, wie Sie Deinen Schwanz massiert, kannst Du ihn nicht selbst anfassen und masturbieren. Das ist eine einzigartige Form der Qual, die Dich zum Höhepunkt bringen kann.