Peniskäfig

Peniskäfig und Keuschheitsgürtel sind Vorrichtungen für männliche Sexsklaven, die beim Fetischsex ihren Schwanz am Wachsen hindern. Die Domina packt das gesamte Glied dicht ein, hat den Mann daduch fest im Griff und kann die Session ohne einen plötzlichen Orgasmus weiterführen. Dieser findet nämlich im Kopf statt und das ist das Ziel Deiner Herrin. Du musst als Peniskäfig-Sklave lernen, Deine Triebe zu zügeln, sonst schmerzt es. Wenn Du Sex mit einem Keuschheitsgürtel haben willst, bieten sich die Fetisch-Hotlines bestens an. Hier kannst Du mir erfahrenen Damen über Deine sexuellen Begierden reden und Dich von ihnen um den Finger wickeln lassen.

09005 - 33 90 30 32
€ 1,99 / Min. Festn. Mobil. max. € 2,99 / Min.

0930 - 78 15 40 54
€ 2,17 / Min aus Österreich
0906 - 40 55 60 Pin: 666
CHF 3,13 / Min aus der Schweiz

Peniskäfig, Folter für unterwürfige Männer

Unter dem Peniskäfig wird ein Instrument für die keusche Erziehung verstanden, die Dich an einer Erregung hindert. Zum gleichen Zeitpunkt kann der Penis nur bedingt angefasst, geschweige denn in die Frau eingeführt werden. Das sorgt bei vielen Sklaven für einen Mix aus höchster Erregung und Verzweiflung, endlich kommen zu dürfen. Peniskäfige bestehen aus verschiedenen Materialien, darunter Metall und Plastik, die starr sind und wirklich keine Form von Hautkontakt zulassen. Eine weitere Variante ist weiches Silikon. Käfige aus Silikon lassen sich biegen, liegen eng am Schwanz an und ermöglichen ein schwaches Gefühl, wenn die Domina dich anfasst. Trotzdem verursachen auch sie Schmerzen bei einer Erektion. Weiterhin sind sie häufig mit einem Penis- oder Hodenring ausgestattet, um die mögliche Erektion noch zu verstärken oder die Hoden aufgrund des angestauten Blutes zu quälen. Hier liegt aber der Reiz Deiner Käfigfolter, denn Dir ist es nicht möglich, selbst zu bestimmen, wann Du kommst. Die Telefonsex Domina ist Deine einzige Form der Erlösung. Sie bestimmt, wann sie den Käfig abnimmt und Dich endlich abspritzen lässt. Dank der privaten Umgebung am Telefon kannst Du die Penisfolter sogar am Telefon mitverfolgen. Deine Herrin beschreibt Dir genau, wie und wann Du den Peniskäfig an- und ablegen wirst. Du solltest natürlich einen parat haben, um Dein Leben als Lustsklave wirklich auskosten zu können.

Eine Stufe weiter mit dem Keuschheitsgürtel

Wenn Dir der Peniskäfig schon zu lasch ist, wähle eine Domina am Telefon, die sich mit Keuschheitsgürteln auskennt. Keuschheitsgürtel sind wie der Name schon sagt, Gürtel aus Materialien wie Leder, Latex oder Metall, die Deinen kompletten Hüftbereich umschließen und dadurch keinen Kontakt mit Deinem Genital- und Analbereich zulassen. Die Folter mit einem Keuschheitsgürtel gehört zu den unterwürfigsten Formen des BDSM und jede Form von Erregung wird sofort mit Schmerzen bestraft. Du musst lernen, Dich von Deiner Telefonsex-Domina führen zu lassen und ihr die gesamte Zeit über zu gehorchen. Keuschheitsgürtel verfügen über viele Gimmicks, wie zum Beispiel Schlösser oder Anal Plugs, was den Telefonsex noch interessanter macht. Deine Herrin wird Dich Keuschheitsgürteln an der kurzen Leine führen.